Alle Infos zu einer Mitgliedschaft bei uns im Verein sind auch auf anderen Sprachen verfügbar.

   tl_files/altona/video/polen.gif   tl_files/altona/video/italien.png   tl_files/altona/video/england.jpg   tl_files/altona/video/Serbien.jpg   tl_files/altona/video/Portugal.jpg

 

Integration bei Altona 93

Im traditionsreichen Altonaer Fußball-Club von 1893 e.V. (AFC) sind über 1.200 Mitglieder in verschiedenen Sparten organisiert. Der AFC sucht stets die Nähe zu den Menschen im Stadtteil und kooperiert in diesem Bereich mit verschiedenen Verbänden, Organisationen, Schulen und Einrichtungen. Der Einbezug aller Menschen und Gruppierungen in das Vereinsleben ist die Basis für gute gemeinschaftliche Zusammenarbeit. In diesem Zusammenhang hat sich der Verein im Speziellen mit dem Begriff Integration auseinandergesetzt. Der Verein pflegt integrative Kooperationen mit Einrichtungen im Stadtteil und versucht alle am Verein interessierten Menschen zu bedienen. Zentrale Bereiche innerhalb des Vereins, welche sich mit dem Thema Integration befassen sind im Folgenden kurz skizziert:

Integrationsbeauftragter Altona 93 (Wladimir Bondarenko)

Der Altonaer Fußball-Club von 1893 e.V. ist sehr glücklich, dass wir für das Amt des Integrationsbeauftragten Wladimir Bondarenko gewinnen konnten, der dieses Amt offiziell seit 01.01.2012 bekleidet. Wladimir trainiert eine Jugendmannschaft und kümmert sich zum Thema Integration um Ausfahrten ins Ausland, integrative Events und alle Belange zum Bereich „Altona 93 als Stützpunkterein Integration“.

Altona 93 als anerkannter Stützpunktverein

Seit 2014 dürfen wir uns offiziell „Stützpunktverein Integration“ nennen und sind berechtigt, das Siegel „Anerkannter Stützpunktverein 2014“ zu tragen. Sportvereine, die sich im Rahmen des Programms „Integration durch Sport" (IdS) im Besonderen für die Integrationsarbeit engagieren, dürfen sich Stützpunktverein Integration nennen. Sie besitzen für die Programmumsetzung des Deutschen Olympischen Sportbundes einen zentralen Stellenwert, da sie eine regelmäßige, langfristige und kontinuierliche Arbeit vor Ort gewährleisten und Integrationsstrukturen unter Einbindung des organisierten Sports schaffen und fördern.

Integration von Menschen mit Handycap

Altona 93 kooperiert mit den Via Allstars und dem Projekt „Auf Achse“ der Lernwerkstatt Friesenweg und integriert Menschen mit Behinderung und Handicaps in das Vereinsleben. Das Projekt „Auf Achse“ ist mittlerweile preisgekrönt und konnte 2013 den DHG-Preis der Deutschen Heilpädagogischen Gesellschaft e.V. gewinnen.

Internationaler Austausch

Bereits in der Vergangenheit gab es zahlreiche Reisen und Ausfahrten. Unser Integrationsbeauftragter Wladimir Bondarenko intensivierte die bestehenden Kontakte und organisiert aktuell vermehrt internationale Ausfahrten, in dem sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus verschiedenen Ländern treffen, kennen lernen und austauschen.

Integrationsfest: Die Mini WM

Die Jugendabteilung von Altona 93 veranstaltete 2014 erstmals für die jüngsten Kickerinnen und Kicker eine Mini-WM als vereinsinternes Integrationsfest. Alle Teams, Mädchen wie Jungen, von der G-Jugend (Jahrgang 2007) bis zur E-Jugend (Jahrgang 203), haben an dieser „Weltmeisterschaft“ teilgenommen, wobei jede Mannschaft ein WM-Teilnehmerland darstellen wird. Die Trainer, Eltern, Betreuer und Spieler haben sich dabei mit ihrem Land im Speziellen auseinandergesetzt und z.B. landestypische Speisen angeboten.