Slider

Infos zum Trainings- und Spielbetrieb

09/20 | HFV startet Spielbetrieb Saison 2020/21
Der Hamburger Fußball-Verband (HFV) wird mit seinen Vereinen mit der 1. Pokalrunde um den LOTTO-Pokal der Frauen und Herren die Saison 2020/2021 am Wochenende 18. – 20. September 2020 beginnen.

Die Auslosung der 1. Runde im LOTTO-Pokal für die Herren und Frauen erfolgt am Montag, ab 15:00 Uhr, beim HFV und wird auf HFV-Facebook live übertragen und anschließend auf hfv.de veröffentlicht. Die Anwesenheit von Gästen wird nicht möglich sein.

Vereine müssen Hygienekonzept erstellen
Da der gesamte Spielbetrieb der neuen Saison unter Corona-Bedingungen durchgeführt wird, wird es einige Sonderregelungen, geben.

So werden für die neue Saison im LOTTO-Pokal bei den Herren die Regionalligisten und die Oberligisten in den ersten beiden Runden ein Freilos erhalten. Außerdem wird es in der neuen Saison in allen Pokalwettbewerben keine Verlängerung geben und im Falle eines Unentschiedens nach regulärer Spielzeit gleich ein Elfmeterschießen durchgeführt.

Das erarbeitete Hygienekonzept des HFV ist mit Vertretern der spielleitenden Ausschüsse in Zusammenarbeit mit Vertretern der HFV-Ausschüsse entstanden, die ebenfalls eine aktive Funktion im Verein haben.

Für die Vereine des HFV ist vorgesehen, dass jeder Verein ein Hygienekonzept erstellt. Diese Konzepte werden dann alle auf www.hfv.de veröffentlicht, damit auch die gegnerischen Mannschaften sich darauf einstellen können.

Der Punktspielbetrieb des HFV im Frauen- und Herren-Ligabereich soll am Wochenende 25. – 27. September starten. Ein Saisoneröffnungsspiel ist nicht vorgesehen.

Der Mädchen- und Junioren-Spielbetrieb startet mit der 1. Pokalrunde am Wochenende 25. – 27. September 2020.

Die Rahmenterminkalender für alle Altersklassen, Staffeleinteilungen und Spielpläne werden im Laufe der nächsten Woche veröffentlicht. Vorgesehen ist dabei, dass für jede Altersklasse (Frauen, Herren, Mädchen und Junioren) jeweils nur an drei Wochenenden im Monat gespielt wird, um einen Zeitpuffer für eventuelle Ausfälle zu haben.

08/20 | Regionalliga Nord
Im Streit um den Saisonstart der Fußball-Regionalliga Nord hat die Stadt Hamburg am Freitag (21.08.20) eingelenkt. Wie der Hamburger Fußballverband (HFV) mitteilte, liegt jetzt eine Ausnahmegenehmigung für die vier in der Hansestadt ansässigen Regionalliga-Clubs vor. Demnach dürfen Altona 93, Teutonia 05 und die zweiten Mannschaften des Hamburger SV und des FC St. Pauli ab sofort wieder regulär trainieren und Spiele bestreiten. Die Corona-bedingten Beschränkungen entfallen.

Hygienekonzept Fußballabteilung

zur Durchführung von Spielen ab dem 01. September 2020

Konzeptpapier

Altona 93 hat unter der Berücksichtigung der Corona-Auflagen ein Konzept erstellt, wie die Trainer_innen mit ihren Teams den Spielbetrieb wieder aufnehmen können.

| Translate |