Slider

Die FuJu von Altona 93

Der Jahrgang ist das Team. Alle Kinder eines Jahrgangs trainieren zur gleichen Zeit auf dem gleichen Platz. Die Kinder werden gemeinsam begrüßt und der Jahrgangstrainer teilt die Trainingsgruppen ein. Gemeinsame Turniere und Trainingseinheiten finden ebenfalls regelmäßig statt. Der Jahrgangstrainer behält so immer den Überblick über die Entwicklung der einzelnen Kinder, die sich untereinander kennen. Ein Jahrgang besteht aus bis zu 50 Kindern. Diese nehmen in 3 homogenen Gruppen am Spielbetrieb teil. Eine Fluktuation zwischen den Gruppen findet statt und ist erwünscht.

Koordinatoren Bereich U19 – U14 (A/B/C-Junioren)

„Spaß und Interesse am Spiel und Ernsthaftigkeit im Training und Wettkampf!“

In diesem Altersbereich gibt es aufgrund der schnellen Veränderung von Interessenslagen und Lebenssituationen den größten „Spielerschwund“. Umso wichtiger sind stabile Verhältnisse in und um die Mannschaft herum. Die Jugendlichen müssen gleichzeitig gefordert und mitgenommen werden. Die gruppendynamischen Prozesse sind dabei deutlich entscheidender, um Spaß und Interesse am Spiel zu behalten. Sportlich gewinnen die Gruppen- und Mannschaftstaktischen Abläufe stark an Bedeutung. Das eigene Körperbewusstsein entwickelt sich. Die Wirkung von Training auf die Muskulatur und das Herz-Lungen-System muss erlernt werden.

Koordinatoren Bereich U13 – U10 (D/F-Junioren)

„Spaß und Interesse am Spiel und Wettkampf!“ und „Spaß und Interesse am Spiel, Training und Wettkampf!“

Der Übergang vom Kind zum Jugendlichen fängt in diesem Altersbereich an. Vom „goldenen Lernalter“ führt der Weg in die Pubertät. Der erste „Leistungsdruck“ entsteht, da es Pokalwettbewerbe, Hallenmeisterschaften und Auf- und Abstiege gibt. Für talentierte Spieler startet die DFB-Talentförderung, bzw. die HFV-Auswahl. Mit Sieg und Niederlage umgehen wird wichtig. Die ersten Reisen fördern den Teamgeist. Gleichzeitig müssen die Trainer jeden individuell stärken und ihn dort abholen wo er gerade ist. Sportlich geht es viel um Wahrnehmungsschulung, Koordination und Technik in komplexen Spielformen. Auch athletische Grundlagen finden ihren Platz. Immer unter der Berücksichtigung der verschiedenen Entwicklungsstände, die mit dem unterschiedlichen Beginn der Pubertät sehr groß werden können.

Koordinatoren Bereich U09 – U05 (F/G-Junioren und Spielgruppe)

„Spaß und Begeisterung am Bewegen und Spielen!“ und „Spaß, Begeisterung und Interesse am Spiel!“

Unsere Kleinsten werden mit dem leichtverständlichen Leitsatz „Wir wollen den Ball!“ auf das Spielfeld begleitet. Mit diesem Aufruf zur Aktivität und vielen kleinen Spielen versuchen wir eine möglichst große Bewegungsvielfalt herzustellen. Ohne Leistungsdruck, aber mit viel Begeisterung sollen unsere Jüngsten Fußball kennen und lieben lernen. Der Ball und das Spiel stehen dabei im Mittelpunkt. Übungen gibt es nicht.

In der Spielgruppe lernen die Kinder auf den Platz zu kommen. Die Gruppe ist noch klein und überschaubar. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo und bekommt immer wieder die Gelegenheit teilzunehmen und es zu schaffen. Dabei wird aufgefordert und eine Hand gereicht, aber niemals Druck aufgebaut. Es findet noch kein Spielbetrieb statt und es wird nur einmal pro Woche trainiert. Den Eltern wird geraten unterschiedliche Bewegungsangebote (Kinderturnen/Schwimmen/etc.) für ihre Kinder zu nutzen.

Anmeldung Altona 93
U18/19 von Altona 93
U16/17 von Altona 93
U14/15 von Altona 93
U12/13 von Altona 93
U10/11 von Altona 93
U08/09von Altona 93
U06/07 von Altona 93
Konzept und Struktur Altona 93
| Translate |